Intubation

Die Einweg-Endoskope Ambu® aScope™ 3 Regular, dem aScope™ 3 Slim und dem Scope™ 3 Large sowie das King Vision® Videolaryngoskop sind die ideale Wahl für alle Intubationsarten: Sie sind sofort und überall einsatzbereit.


Verfahren optimieren

Fiberoptische Intubation wird häufig als eine schwierige Technik wahrgenommen. Der Schlüssel zum Erfolg ist eine strukturierte Ausbildung und regelmäßige Anwendung. Das Einweg- und ready-to-go-Konzept des aScope 3 Systems vereinfacht die flexible Intubation und verbessert die Patientensicherheit.

NAP4

Unzureichende Verfügbarkeit flexibler Endoskope erschwert die Versorgung

Bei dem in Großbritannien von 2008 bis 20091 durchgeführten NAP4-Audit wurde festgestellt, dass die unzureichende Verfügbarkeit von Ausrüstung für das Management des schwierigen Atemwegs im Operationssaal, in der Notaufnahme und auf der Intensivstation zu den Hauptursachen schlechter Behandlungsergebnisse gehört.

Die Intubation mit flexiblen Endoskopen kann oft nicht ausreichend geschult und trainiert werden, Grund dafür ist der Mangel an Geräten sowie die Sorge, die teuren Mehrweg-Endoskope zu beschädigen. Alle Anästhesieabteilungen sollten über die nötigen Geräte und Kompetenzen verfügen, Patienten bei Bedarf im wachen Zustand fiberoptisch intubieren2 zu können.

Durch die Umstellung auf flexible Einweg-Intubationsendoskope wie das Ambu® aScope™ 3 verbessern Sie die Schulungsmöglichkeiten für die flexible fiberoptische Intubation. Sie sparen die Kosten und den Aufwand für Reinigung und Reparatur. Das Ambu® aScope™ ist jederzeit verfügbar und verbessert somit die Patientensicherheit.

Intubieren mit dem aScope 3

  • Sofortige Einsatzbereitschaft
    Im Vergleich zu Mehrweg-Endoskopen bedarf das Ambu aScope 3 System einer nur geringen Vorbereitungszeit. Dies führt zu einer Erhöhung der Patientensicherheit.
  • Einfache und flexible Anwendung
    Das aScope™ 3 System ist leicht zu transportieren und aufzubauen. Es ist innerhalb von Sekunden einsatzbereit und ermöglicht, je nach Bedarf, eine Vielzahl von Anwendungen auf Intensivstation, im OP und in der Notaufnahme.
  • Keine Reparatur- und Aufbereitungskosten
    Mit dem aScope™ 3 System arbeiten Sie besonders kosteneffizient. Kosten für Reparaturen und aufwändige Aufbereitungen entfallen komplett. Die Investitionskosten sind im Gegensatz zu Mehrweg-Endoskopen gering.
  • Training und praktische Anwendung der Intubationsfertigkeiten
    Das aScope™ 3 System verbessert die Möglichkeiten der Ausbildung und der praktischen Fertigkeiten bei der Anwendung flexibler Endoskope.

 

Rethink

 

Ambu® aScope™ 3 Regular

Das aScope 3 Regular hat einen Arbeits- und Absaugkanal von 2,2 mm und ist für ET-Tuben ab Größe 6 und DLT Größe 41 geeignet.

aScope 3 Regular ansehen

Ambu® aScope™ 3 Slim

Das aScope 3 Slim hat einen Arbeits- und Absaugkanal max. 2,8 mm und eignet sich daher hervorragend für den Einsatz von Endotrachealtuben ≥ 5 mm oder Doppellumentuben ≥ 37 Fr.

aScope 3 Slim ansehen

Ambu® aView™

Der aView ist ein mobiler, hochauflösender Monitor, der mit allen flexiblen Einweg-Endoskopen von Ambu kompatibel ist:
aScope 3 Regular, aScope 3 Slim und aScope 3 Large.

View ansehen

1. NAP4 - 4th National Audit Project of The Royal College of Anaesthetists