ALS-Familie Wireless

Die ALS-Familie Wireless besteht aus dem Ambu® Man Advanced, dem  ALS Junior und dem ALS Baby II.

Eigenschaften

Als Komplettpakt hat Ambu für Sie die ALS-Familie Wireless zusammengestellt. Sie besteht aus folgenden Trainingspuppen: Ambu® Man Advanced, ALS Baby II und ALS Junior.

Ambu® Man Advanced

Der AmbuMan Advanced ermöglicht Ihnen das Intubieren mit allen gängigen Techniken und das Punktieren am i.v. Trainerarm und am i.o. Bein. Über das Ambu Manikin Management Module laufen alle Daten und Infomationen zusammen. Sie können individuelle Szenarien erstellen und diese anschließend umfassend auswerten, analysieren und dokumentieren. Sie können EKG-Rhythmen simulieren, defibrillieren und haben die Möglichkeit zum Transthorakalem Pacing. Der AmbuMan Advanced ist das ALS-Trainingsgerät für Profis.

ALS Junior

Reanimationsalgorithmen am Kind können mit dem ALS Junior trainiert werden – er entspricht dem Erscheinungsbild eines Kindes von etwa fünf Jahren. Außer dem standardmäßigen CPR-Training mit Beutelbeatmung kann der ALS-Junior oral oder nasal intubiert und defibrilliert werden. Zusätzlich ist eine direkte Blutdruckmessung und das Legen verschiedener intravenöser Zugänge möglich.

ALS Baby II

Zur Versorgung von Säuglingen ist das ALS Baby II das richtige Trainingsgerät. Es entspricht dem Erscheinungsbild eines Kindes von bis zu einem Jahr. PALS (Paediatric Advanced Life Support)-Verfahren, wie  Beutelbeatmung, orale und nasale Intubation, intraossäre Punktion mit Knochenmarkaspiration, EKG-Erkennung und Herzdruckmassage können trainiert werden.

Ersatzteile

Information über Ersatzteile sind auf Anfrage erhältlich.

keyboard_arrow_up