Ambu® Man Airway Instrument

Mit dem Ambu Man Airway Instrument können alle gängigen Methoden der Atemwegssicherung trainiert werden. Deshalb ist dieses Trainingsgerät nicht mit dem Ambu Hygienesystem für die Mund-zu-Mund oder Mund-zu-Nase-Beatmung ausgestattet.

Eigenschaften

Der Ambu Man Airway Instrument ist mit den folgenden Funktionen ausgestattet: 

Airway-Management

Trainingsmöglichkeiten des Airway-Management wie Larynxmaske, Larynxtubus oder Endotrachealtubus. Beutel-Masken-Beatmung und Anwendung des Guedel-Tubus möglich. Luftwege öffnen nur bei korrekter Kopfüberstreckung.

Anzeigeinstrument

Das Anzeigeinstrument zeigt dem Trainer das Volumen der zugeführten Luft (in l) und die Thoraxkompressionstiefe (in mm) an. Des Weiteren visualisiert es die Kompression mit falschem Druckpunkt sowie eine Magenblähung durch ein deutliches Warnsymbol. 

Naturgetreuer Torso

Die realistische Anatomie ermöglicht das korrekte Auffinden des Druckpunktes. Die Brustkorbsteifigkeit ist verstellbar, wodurch Patienten mit weichem, normalem und hartem Brustkorb simuliert werden können. Zudem kann die Nutzung eines Trainings-AEDs und die Platzierung von Defibrillationselektroden optimal trainiert werden.

Erweiterbares Baukastensystem

Das Grundmodell des Trainingsgeräts besteht aus einem Torso. Arme und Beine sowie der Ambu i.v. Arm können separat erworben werden.

Klinische Studien

11

Für dieses Produkt sind klinische Studien verfügbar.


Ansicht 11 Klinische Studien

Ersatzteile

Information über Ersatzteile sind auf Anfrage erhältlich.

Downloads

Broschüren

file_download Am Puls der Zeit Broschüre
(2,04 MB - pdf)

Datenblatt

file_download Datenblatt Ambu Man Airway
(770,72 KB - pdf)

keyboard_arrow_up