Ambu® PEEP-Ventil 10

Präzision und Beständigkeit.
Die Ambu PEEP-Ventile sind entwickelt worden, um bei der Beatmung nach der Exspirationsphase einen positiven endexpiratorischen Druck einstellen zu können.

Eigenschaften

Sie eignen sich für die Anwendung an CPAP-Systemen, Beatmungsbeuteln sowie für alle automatischen Beatmungsgeräte. 

Der Arbeitsbereich des Ambu PEEP 10 liegt zwischen 0 und 10 cm Wassersäule.

Zum Beispiel folgende Indikationen können den Einsatz von PEEP-Ventilen erforderlich machen:

  • Lungenödem, Beinahe-Ertrinken
  • Inhalation von Reizgasen; CO-Vergiftungen, Aspiration und Schock-Merkmale

Funktionsweise des Ambu PEEP-Ventils:

Wird ein PEEP-Niveau am PEEP-Ventil eingestellt, fällt nach der Exspiration der Druck in der Lunge nicht auf das Druckniveau der Umgebung ab, sondern verbleibt auf dem vorgewählten höheren Niveau. Dadurch wird ein Zusammenfallen oder Verkleben der Alveolen vermieden. Bereits verklebte Alveolen können teilweise wieder geöffnet werden. 

Klinische Studien

9

Für dieses Produkt sind klinische Studien verfügbar.


Ansicht 9 Klinische Studien

Ersatzteile

Information über Ersatzteile sind auf Anfrage erhältlich.

Downloads

Zusatzinformationen

file_download Ambu REACH Produktübersicht
(1,11 MB - pdf)

Datenblatt

file_download Ambu PEEP-Ventile Datenblatt
(644,48 KB - pdf)

Explosionszeichnung

Note: Rx ONLY

keyboard_arrow_up